EU Fahrzeuge Infos

EU-Fahrzeuge sind nach wie vor eine, vor allem preislich gesehen, sehr interessante Alternative zu den überhöhten Neuwagenpreisen in Deutschland. Aufgrund von Unwissenheit und alten Vorurteilen, die schon seit vielen Jahren nicht mehr aktuell sind, wird diese äußerst interessante Einkaufsmöglichkeit aber immer noch zu selten genutzt und viel Geld verschenkt. Hier möchten wir Ihnen nun die wichtigsten Informationen zu EU-Fahrzeugen geben und mit sämtlichen Vorurteilen aufräumen.

Warum sind EU-Fahrzeuge so günstig?

Alle Fahrzeughersteller müssen ihre Verkaufspreise für Neuwagen an die Kaufkraft des jeweiligen Landes anpassen. Ein z.B. in Bulgarien angebotener Neuwagen zum selben Preis wie in Deutschland ist unverkäuflich, da dass Lohnniveau unter dem eines Deutschen liegt. Ein weiterer Unterschied sind die unterschiedlichen Steuersätze der einzelnen Länder. Der Importeur kauft den Neuwagen im Ausland zum Netto-Preis, also ohne Umsatzsteuer und weitere ländertypische Steuern ein. In Dänemark z.B. ist die Umsatzsteuer um einiges höher als in Deutschland. Weiterhin muss der dänische Neuwagenkäufer eine sehr hohe Luxussteuer zahlen. Um dennoch einem Dänen einen Neuwagen verkaufen zu können, muss der Grundpreis um einiges niedriger als in Deutschland sein, damit das Fahrzeug trotz der hohen Steuern noch bezahlbar bleibt. Das entfällt beim Export ins Ausland. Der Importeur zahlt beim Import nach Deutschland nur die deutsche Umsatzsteuer.

Neuwagen auf Wunschbestellung oder kurzfristig ab Lager?

Ohne großen Zeitdruck kann ein Neuwagen genau nach Wunsch bei uns bestellt werden. Die Lieferzeiten betragen in der Regel zwischen 8 und 16 Wochen – je nach Marke und Modell. Wenn Sie nicht solange warten möchten bzw. können, sollten Sie uns dennoch kontaktieren und wir werden uns bemühen Ihnen Ihr Wunschfahrzeug kurzfristig (innerhalb einer Woche) in Form eines Lagerfahrzeuges zu liefern.

Wie lange habe ich Garantie auf EU-Neuwagen und EU-Jahreswagen?

EU-Neuwagen haben die gleiche Neuwagengarantie-Laufzeit wie Fahrzeuge die in Deutschland bei einem deutschen Vertragshändler gekauft werden. Der Fahrzeughersteller Nissan beispielsweise gibt Ihnen beim Kauf eines deutschen Fahrzeuges 3 Jahre Herstellergarantie. Diese 3 Jahre Herstellergarantie erhalten Sie demnach auch beim Kauf eines EU-Fahrzeuges. Die Garantie beginnt aber im Gegensatz zu deutschen Neuwagen nicht am Tag der Zulassung auf den Käufer sondern mit der Auslieferung des europäischen Händlers an den Importeur. Gerne bieten wir Ihnen auch eine Neuwagen-Anschlussgarantie an.

Welche Werkstatt muss ich aufsuchen?

Grundsätzlich können Sie mit Ihrem Fahrzeug, unabhängig davon ob es sich um ein EU-Fahrzeug oder um ein deutsches Fahrzeug handelt, für sämtliche Reparaturen, Wartungen, Inspektionen und Kundendienste eine autorisierte Werkstatt Ihrer Wahl aufsuchen. Durch das bestehende EU-Recht haben die Fahrzeughersteller die Verpflichtung dafür zu sorgen, dass in jeder Vertragswerkstatt mit dem jeweiligen Markenzeichendie Garantie einlösbar ist. Daraus ergibt sich zwar keine Bedienpflicht des einzelnen Händlers, allerdings gibt es auch keinen Grund einen potenziellen Werkstattkunden wegzuschicken. Die Garantiearbeit wird dem Vertragshändler vom Fahrzeughersteller bezahlt, er muss da also nicht in die eigene Tasche greifen.

Welche Umrüstungen sind bei einem EU-Fahrzeug nötig?

Keine. Die Fahrzeuge entsprechen europaweit denselben gesetzlichen Standards.

Gibt es technische Unterschiede zwischen EU-Fahrzeugen und deutschen Fahrzeugen?

Nein. Somit sind auch die Ersatzteile für EU-Fahrzeuge und deutsche Fahrzeuge identisch.

Gibt es Ausstattungsunterschiede zwischen EU-Fahrzeugen und deutschen Fahrzeugen?

Ja. Die Frage, welche Fahrzeuge besser ausgestattet sind, lässt sich allerdings nur im Einzelfall klären und variiert von Marke zu Marke und von Modell zu Modell. Es ist aber keineswegs so, dass EU-Fahrzeuge grundsätzlich schlechter ausgestattet sind als deutsche Fahrzeuge. Viele EU-Fahrzeuge haben eine Mehrausstattung gegenüber deutschen Fahrzeugen. Bei vielen EU-Fahrzeugen gibt es – je nach Herkunftsland – auch große Preisvorteile was die Sonderaustattung anbelangt. So ist beispielsweise die wintertypische Sonderausstattung (z.B. Sitzheizung, Standheizung,…) bei EU-Fahrzeugen aus skandinavischen Ländern (z.B. Dänemark) deutlich günstiger als bei deutschen Fahrzeugen, da diese Ausstattungsbestandteile in diesen Ländern unumgänglich sind. Bei jedem unserer EU-Angebote erhalten Sie aber ohnehin eine detaillierte Auflistung der Serienausstattung und der gegen Aufpreis bestellbaren Sonderausstattung für Ihr Wunschfahrzeug. Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein Angebot für ein vergleichbares deutsches Fahrzeug. Wir führen ohnehin immer ein Preisscouting durch und vergleichen die Angebote unserer Lieferanten aus dem EU-Ausland mit denen unserer deutschen Lieferanten. In 90% der Fälle sind aber aus oben genannten Gründen die EU-Fahrzeuge günstiger. Deshalb bieten wir unseren Kunden fast immer ein EU-Fahrzeug an – und kein deutsches Fahrzeug.

Gibt es Zulassungsprobleme mit EU-Fahrzeugen?

Nein. Jedes von uns verkaufte Fahrzeug ist garantiert in Deutschland zulassungsfähig. Manche Zulassungsbehörden benötigen eventuell zusätzliche Dokumente wie eine amtliche FIN Bestätigung. Wie Sie sehen kann man auch heute noch viel Geld beim Autokauf sparen – jetzt liegt es an Ihnen diese Vorteile auch zu nutzen. Für weitere Fragen, Informationen und unverbindliche Angebote stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.